Montag, 31. Dezember 2012

Guten Rutsch nach 2013

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, mit einer tollen Party und viel Spaß :) Und wer mag natürlich auch vielen Knallern und schönem Feuerwerk.

Wir sehen / lesen / schreiben uns dann im nächsten Jahr und da wird dann alles anders und besser ;) Zumindest lassen wir uns mal alle gegenseitig in dem Glauben. Denn zumindest so blöd wie mein Jahr aufhört, soll das neue nicht beginnen... Ich bin in einem heftigen Streit mit meinem Exfreund, mit dem ich bis vor Weihnachten noch nicht mal Kontakt hatte... Aber dann meldete er sich einfach so. Arg, aber mehr möchte ich darüber jetzt auch nicht schreiben, sonst rege ich mich nur wieder auf.

Dies ist im Übrigen der erste Post, den ich an meinem neuen Laptop verfasse :) Ich freue mich so darüber. Auch, wenn mir Windows 8 manchmal noch ganz schön zu schaffen macht... Und vorallem gehen so einige Programme ganz einfach nicht. Na ich bin gespannt, was dieses Windows noch so für mich bereit hält :)

Bis bald, eure Hüpfeflo :)

Samstag, 29. Dezember 2012

neuer Laptop - Jahreswechsel gerettet :)

Mein neuer Laptop ist da :) Yeah! Kam heute endlich an!

Aber schreiben tue ich gerade noch mit dem Alten. Der neue wird grad mal geladen und nachher dann installiert :) Ich freu mich tierisch!

Mein Papa sagt, ich brauch dafür nen Waffenschein ;)

Auf jeden Fall gehts dann demnächst alles schneller und einfacher. Und mit weniger Aufregung meinerseits. - Hoffe ich zumindest! Aber vor allem geht dann mein Touchpad wieder normal. Zur Zeit spinnen bei dem alten nämlich die Tasten. Die linke klickt häufig einfach mal so doppelt. Hatte ich damals schon mal und da noch Garantie drauf war, haben wir ihn eingeschickt... Hab dann ein neues bekommen. Aber jetzt ist dasselbe Problem wieder da. Vielleicht nimmt ihn mein Dad dann mal auseinander, immerhin wird er ihn wohl bekommen ;)
Sonst bekomm ich immer seine alten Sachen, beim Lappi wars schon immer anders herum :) Gerecht muss es ja auch irgendwann mal zugehen ;)

Seit heute klappert mein alter Lappi sehr komisch beim Tippen. Ich glaub der weiß, dass ich ihn bald abgeben werde und möchte sich gebührend verabschieden ;)

Bis bald, eure verrückte Hüpfeflo :)

PS: Falls wir uns nicht noch mal Lesen / Schreiben / Sehen sollten, wünsch ich euch einen guten Rutsch nach 2o13 :)

Freitag, 28. Dezember 2012

Weihnachten vorüber

Hey hey :)

Weihnachten liegt hinter uns und das war bei mir dieses Jahr wirklich eher weniger weihnachtlich... Immerhin war ich alle drei Tage arbeiten und dann auch noch im Spätdienst. Somit war ich auch eher weniger in echter Weihnachtsstimmung. Ist dieses Jahr alles eher ins Wasser gefallen. Eigentlich wollte ich ja auch noch meinen Weihnachtsbaum schmücken. Das ist aber bisher immer noch nicht geschehen, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass ich es dieses Jahr noch tun werde. Sind ja noch drei Tage Zeit ;D
Außerdem feiere ich Silvester dieses Jahr in meinen eigenen vier Wänden. Wer genau zur Party kommt, ist bisher noch nicht ganz klar. Aber definitiv kommen werden: mein bester Kumpel und T. ;)

Ich durfte mich dann übrigens doch noch über ein paar nette Weihnachtsgeschenke freuen :) Meine Mum hat mir wie jedes Jahr den Sheepworld-Postkarten-Kalender geschenkt (ist schon seit einigen Jahren unsere Tradition, ein Jahr hatte sie ihn im Schrank vergessen und prompt hab ich mich beschwert ;) ), außerdem ein Buch übers Schwanger-/Mutterwerden von Sonja Kraus. Scheint wohl sehr lustig zu sein. Ich bin gespannt. Und dann gab es noch Süßkram und eine tolle Kerze :) Und Geschirrtücher. Dieses Mal in lila. Dieselben habe ich schon in blau und finde sie toll :) Die sind groß und von der Qualität her auch total super. Wobei mein Dad natürlich Verfechter von den ganz alten ist, die sind wohl einfach immer noch die besten. DDR-Qualität eben ;)

Seit einigen Tagen quälen mich nun schon Zahnschmerzen. Sonst konnte ich sie sozusagen immer noch "wegputzen". Aber gestern Abend war ich bei T. und nach dem Essen bekam ich übelste Zahnschmerzen. Sodass ich dann bald wieder zu Hause war und versuchte sie wie immer einfach "wegzuputzen". Aber leider hat das dieses Mal überhaupt nicht geholfen. Ich habe die ganze Nacht vor Schmerzen nicht wirklich schlafen können... Und heute ging es eigentlich den ganzen Tag weiter. Aber seit ungefähr einer Stunde könnte ich wirklich im Kreis hüpfen. Wenn dadurch wenigstens die Schmerzen wieder weggehen würden, dann wäre ich schon echt glücklich. Aber helfen tut auch das nicht. Und Zähneputzen auch nicht. Ich könnte heulen. Es ist wirklich furchtbar... Ich hasse ZAHNSCHMERZEN! Hat jemand von euch einen guten Tipp? - Schmerzmittel helfen auch nicht wirklich...
Na ich hoffe einfach, dass sie irgendwann wieder verschwinden... Sozusagen einfach so, wie sie gekommen sind... Und ansonsten muss ich nächstes Jahr wohl mal zum Zahnarzt....


Wünsch euch noch einen tollen Abend, ohne Zahnschmerzen ;)
Bis bald

Samstag, 22. Dezember 2012

Vorweihnachtsstress

Weltuntergang glücklichweise ohne Problem überstanden :) Also ich lebe zumindest noch ;) Und mir gehts auch gut!

Ich war gestern bei meiner Besten zum Geburtstag. Und das war echt wunderschön. Nachmittag noch mit ihrer Familie, ihrem Freund und einer anderen guten Freundin Kuchen gegessen und Kaffee getrunken. Und abends waren wir dann mit noch ein paar mehr Freunden in einer Bar essen, trinken und gemütlich beisammen sitzen und quatschen. Wobei sie sich einen großteil der Zeit geärgert hat, dass sie sich nicht um alle gleichzeitig kümmern kann und somit immer das Gefühl hat, jemanden zu vernachlässigen. Kennt ihr dieses Gefühl und habt ihr es auch an solchen Tagen? Mir geht es da irgendwie nicht ganz so. Denn ich für meinen Teil weiß ja vorher, dass ich es nicht allen recht machen kann und mich leider auch nicht um alle gleichzeitig kümmern kann. Nennt mich eingebildet oder abgestumpft. Aber ich mache mir solche Gedanken dann irgendwie nicht, sondern nehme es einfach so hin, wie es eben kommt. Ändern kann ich ja an der Situation nichts...
Aber meine Beste war irgendwie schon niedlich mit ihren Gedanken. Und übel genommen hat es ihr (ja hoffentlich) auch niemand. Also ich auf jeden Fall nicht. Zumal ich teilweise sehr arg mit meinem Handy beschäftigt war - ich Doofe... Aber ich habe mit T. geschrieben. Und dabei ein wichtiges Thema angesprochen: Das Rauchen. Er raucht, ich nicht. Die letzten Abende, die ich bei ihm verbracht habe, hat er schon mir zu liebe nur in seiner Küche geraucht. Allerdings sei hierbei noch erwähnt, dass er nur eine Ein-Raum-Wohnung hat und somit wenn dann immer in seinem Schlaf- und Wohnbereich geraucht zu haben scheint. Was ich echt eklig finde... Also im Wohnbereich zu rauchen, kann ich ja noch nachvollziehen und auch akzeptieren. Aber in seinem Schlafbereich zu rauchen, ist für mich ein absolutes No-Go... Wie seht ihr das denn?

Und heute morgen am Frühstückstisch bekam ich dann auch gleich noch mein Weihnachtsgeschenk von meiner Süßen präsentiert. Es stand eine Vase mit Nadelzweigen auf dem Tisch. An den Zweigen hingen zum einen Schokoladenkugeln und dann noch ein paar wunderschöne Ohrringe!

Wunderschön, oder?! Vor allem so wie sie da da liegen ;)
Ich finde sie echt toll! Danke, meine Maus!

Ich muss heute noch die letzten Geschenke einkaufen. Denn als ich letztens mit meiner Mutti shoppen war, konnte ich ja für sie nichts aussuchen. Und das ist dann schon doof. Aber da ich ja bei meiner Freundin war, war ich somit auch gleich in der Großstadt und hatte somit eine bessere Auswahl. Und glücklichweise hatte ich schon eine Vorstellung, was ich brauchte. Somit hat es nicht allzu lange gedauert und ich konnte der Shopping-Hölle der Innenstadt wieder entweichen. Das Wetter war bei uns heute auch furchtbar. Gestern Abend hat es ja noch geschneit, aber über Nacht ist die Temperatur schon wieder gestiegen, sodass es heute nur noch für Schnee-Regen gereicht hat. Somit waren auch die Straßen sehr glatt. Aber ich bin glücklichweise ohne Probleme wieder nach Hause gekommen. Und habe mich dann auch gleich noch bei meinen Eltern zum Mittagessen eingeladen. Gegessen hatten sie zwar schon, aber ich konnte trotzdem noch was Abstauben :) Und Kaffee habe ich mir auch gleich noch genehmigen können :)

Nur um danach noch eine Etage weiter hoch zu gehen und beim Tapete abkratzen zu helfen ;) Da wird nämlich jetzt eine Freundin von mir einziehen - also über meine Eltern. Denn die Familie mit dem kleinen Kind ist vor kurzem ausgezogen.

Der Vorweihnachtsstress hat mich voll in seinem Bann. Zum Glück ist es bald vorbei ;)

Wünsch euch noch einen tollen Abend!

Samstag, 15. Dezember 2012

Wochenende :)

Wenn ich auch arbeiten muss, Wochenende ist es trotzdem ;)
Ich habe heute und morgen Frühdienst. Und normalerweise habe ich damit überhaupt kein Problem. Aber der heutige Dienst war nicht wirklich schön. Näher mag ich darauf jetzt jedoch nicht eingehen. Ansonsten höre ich gar nicht mehr mit rummeckern und mich beschweren auf... Morgen darf ich das gleiche noch mal erleben und das sogar noch ein wenig schlimmer... Ich bin echt gespannt.

Aber nachmittags werde ich entführt :) Von meiner Disco-Bekanntschaft (ich war nach dem Familiengeburtstag am 1. Dezember-WE noch mit meinem Cousin in der Disco). Sein Name ist T. und er möchte mit mir auf einen Weihnachtsmarkt in der Nähe fahren :) Das wird sicherlich ein schöner Ausklang des Tages. Denn morgen ist da auch noch verkaufsoffener Sonntag und ich brauche ja noch einige Geschenke ;) Jaja, ich schon wieder. Shoppen. Dieses Wort. Es ruft förmlich nach mir. Zur Zeit bin ich in echter Kauflaune. Aber eigentlich möchte ich gar kein Geld mehr ausgeben... Irgendwann reicht es ja auch. Aber ich freue mich echt tierisch auf morgen Nachmittag. Mit T. habe ich mich nur ein bisschen in der Disco unterhalten und danach haben wir aber recht viel miteinander geschrieben. Da bin ich jetzt echt gespannt, wie der morgige Nachmittag verlaufen wird. Ganz der Gentleman hat er mir angeboten, mich abzuholen :) Da darf mein kleines Autolein morgen nach der Arbeit dann wenigstens stehen bleiben und hoffentlich finde ich dann auch einen tollen Parkplatz :)

Ein wundervolles Wochenenende wünsche ich euch noch! Bis bald

PS: Meinen Flur schmückt jetzt ein wundervolles Gesteck von meiner Oma. Bei der war ich nämlich heute zum Besuch. Es gab Kaffee und noch eine Kleinigkeit zu essen :) Meine Oma ist einfach die Beste! Und am Dienstag färbt sie mir auch noch meine Haare :) Ich mag meine Oma! <3

Dienstag, 11. Dezember 2012

Licht - Liebe - Leben

Endlich habe ich noch ein bisschen mehr weihnachtliches Flair in meine bescheidene Behausung gebracht :)

meine Adventsdeko :) - ein Kranz ist da einfach nicht so meins ;) ach ja und Baum steht schon, weil ich ihn nicht noch mal wegpacken wollte ;)
 
meine neue Fensterdeko - ohne Gardine


die neue Fensterdeko - mit Gardine - einfach ein schönes Licht

und noch einmal - weils so schön ist :)

Ich bin total begeistert von dem tollen Licht und auch den kleinen Häuschen drum herum. Das macht ein echt schönes Licht und strahlt so schön. Ihr seht, ich freue mich echt darüber ;)

Mein Tag heute war stressig. Ich arbeite seit gestern ja auf einer Inneren Station. Und werde das auch morgen noch tun ;) Und diese Station hat es echt in sich... Keine freien Betten vorhanden, aber häufige Anrufe aus der Rettungsstelle nach freien Betten... Das ist leider der Alltag auf unseren Inneren Stationen im gesamten Haus. Und dann auch noch einige geplante Zugänge. Hinzu kamen dann sehr sehr viele Entlassungen und eine Visite die bis halb eins ging. Echt ein heftiger Tag. Und dann hatte ich auch noch mein Zwischengespräch mit meiner Chefin - unserer Teamleiterin, die gleichzeitig die stellvertretende Pflegedirektorin ist. Der Termin lag auch noch vorm eigentlich Dienstschluss, so dass ich heute als erstes meine Übergabe machen musste. Aber ich habe es geschafft und war dann doch ein wenig stolz auf mich :)
Mein Zwischengespräch verlief auch sehr gut, sie war sehr zufrieden mit mir und meiner bisherigen Arbeit. Sowas zu hören ist doch echt sehr schön, oder?! Da würde sich sicherlich jeder drüber freuen. Ich habe es auf jeden Fall getan!

Und jetzt mache ich mir einen entspannten Abend. Leider ohne mein neues PC-Spiel, auf dass ich mich schon so gefreut hatte. Das wird dann wohl erst morgen hier eintreffen. Dabei bin ich doch seit gestern schon total hibbelig und aufgeregt und freue mich da total drauf. Aber da muss ich mich wohl noch ein wenig in Geduld üben, was mir echt total schwer fällt ;)

Macht euch nen tollen Abend - mit viel Licht und Liebe <3

Montag, 10. Dezember 2012

Schneegestöber in der Vorweihnachtszeit

Hohoho :)
Ich wünsche euch allen eine wundervolle Vorweihnachtszeit. Ich hatte gestern einen tollen 2. Advent. Zuerst war ich zum Mittagessen mit der gesamten Familie bei Oma und Opa. (Ich weiß nicht, ob ich es schon mal erwähnt habe: Oma und Opa sind das eine und dann habe ich nur noch eine Oma. Daher sage ich immer, ich war bei "Oma und Opa" oder eben nur bei "Oma".) Es gab Kanninchen. LECKER! Das war echt gut gemacht und hat super geschmeckt.
Und abends hatte ich dann noch Besuch von einem Kumpel, den ich durchs Training kenne. Er hatte meine Wohnung noch nicht gesehen und hat mir eine wundervolle kleine Orchidee mitgebracht. Ich hoffe, ich kann sie gut versorgen. Ich hab es eigentlich nicht so mit Pflanzen - egal welcher Art. Aber Orchideen verlangen mir noch einiges mehr ab. Denn normalerweise gieße ich meine Pflanzen immer einfach nur. Aber das sollte man ja mit Orchideen nicht einfach so machen. Meine erste habe ich recht schnell an meine Mutti abgetreten. Denn die wollte bei mir nicht so recht glücklich werden. Der Kleinen wird es dann hoffentlich besser ergehen. Denn eigentlich finde ich Orchideen wirklich schön :)

Am Samstag war ich mit meiner Mum shoppen :) Und dabei habe ich wirklich einiges ... ja, gekauft eben ;) Und Geld ausgegeben - wenn nur nicht immer alles so wahnsinnig verführerisch wäre... Ich hätte eindeutig weniger kaufen sollen. Aber hätte wäre könnte. Egal, jetzt ist es so ;)
Ich habe einige tolle Dinge für meine beste Freundin gefunden. Sie hat in zwei Wochen Geburtstag - und da es so kurz vor Weihnachten ist, bekommt sie dieses Jahr ein einziges großes Geschenk. Normalerweise habe ich es immer so gehandhabt, dass es zwei kleinere Geschenke gab. Damit sie sich auch noch auf Weihnachten freuen konnte. Aber dieses Jahr wollte sie etwas für einen baldigen Auszug aus der elterlichen Obhut hinaus in die Freiheit haben. Und da hab ich was schickes gefunden. Ich hoffe, ihr gefällt es dann auch genauso wie mir :) Also sonst würd ichs behalten ;) Aber genaueres gibts erst, wenn das Geschenk gelungen ist :)

Und Samstagabend war ich noch mal bei A. (ja genau der Typ, von dem ich bisher noch nicht wirklich was geschrieben habe ;) ) zum DVD schauen. Ich hatte mir irgendwie etwas anderes vorgestellt. Aber vielleicht habe ich einfach zu viele Erwartungen. Und sicherlich wird er diese Erwartungen eh nie erfüllen, denn er kennt ja meine Gedanken gar nicht. Ich habe mit ihm noch nicht über eventuelle Gefühle meinerseits geredet, da ich mir bisher ja selber nicht wirklich sicher bin, was ich denn eigentlich möchte... Unser Jogging-Termin am Donnerstag ist ja leider wegen weißen Zeugs da vor der Haustür ausgefallen...

Dank diversen Versandhändlern besitze ich nun zwei neue Paar Schuhe und eine neue Handtasche :) Yieha, total toll. Aber ein wunderschönes Paar Schuhe muss ich leider zurückschicken. Die sind der echte hammer. Nur leider ein wenig zu klein und auch zu hoch... Zumindest ist die Höhe in Kombination mit Pfennigabsatz nicht unbedingt mein Ding. Aber die sahen so wunderbar aus und da mussten sie einfach bestellt werden. Hach ja, Frau eben ;)

Wünsche euch noch einen wundervollen 10. Dezember :)

PS: Seit heute tauts mehr, als dass es wirklich winterlich ist. Was ich echt schade finde. Ich mag Schnee, aber dieses Tauwetter ist nicht unbedingt toll. Vorallem sind die Straßen verdammt glatt...

Freitag, 30. November 2012

Küchenmaschine rocks

Ich habe heute zum ersten Mal mit meiner Küchenmaschine gearbeitet. Es gab einen "Käsekuchen-Brownie mit Heidelbeeren" zu backen. Denn meine Mutti und meine Oma feiern morgen Geburtstag und da hab ich mich angeboten, einen Kuchen beizusteuern. Leider habe ich dabei nicht so doll bedacht, dass ich ja gestern Nachtschicht hatte und heute noch eine vor mir habe. Also hieß es weniger schlafen und ganz ungewohnt für mich - Wecker stellen. Denn normalerweise gibt es für mich nach der Nachtschicht keinen Wecker - außer irgendwann gegen 19 Uhr oder so. Aber heute klingelte der bereits schon 15 Uhr. Und geschlafen habe ich vorher auch nur mit vielen Unterbrechungen... Ganz krass.
Aber jetzt ist mein Kuchen fertig und er sieht echt super aus! Bin gespannt, was die Familie morgen zu ihm sagen wird :)

Und heute gehts noch mal auf in die Nacht. Vielleicht ja ein wenig ruhiger als die letzte. Aber wir lassen uns einfach mal überraschen :)

Bis bald

Sonntag, 25. November 2012

Ich werde gelesen :)

Scheiße, wie krass :) Es gibt zur Zeit ca. 5 Leute pro Tag, die auf meinen Blog schauen und meine letzten Posts lesen. Das macht mich schon echt stolz :) Vielen Dank :)




Gestern war das Silbermond Konzert :) Echt der HAMMER! Einfach nur total krass! Obwohl es mir bauchmäßig irgendwie nicht so toll ging, habe ich das Konzert trotzdem recht gut gerockt ;) Johannes stand dann irgendwann auf der Tribüne direkt hinter/neben uns :) Also nur so ein Stückchen höher. Und lief dann an uns vorbei.


Johannes im Vorbeisteppen ;)     
Und dann gab es natürlich auch noch ein Shirt. Wobei ich leider das diesmalige Tourshirt nicht wirklich schön fand, meine Freundin auch nicht... Es war grau und das Logo vorn drauf irgendwie so gar nicht unsers.... Also gab es für mich dieses hier :) Hat leider nur diese Vorderseite, aber immerhin :)

die Silbermonde

Und das allerletzte Lied dieses Konzerts war "Krieger des Lichts"
Hier der Song komplett in voller Länge:

Hmm, der mas Video leider nicht hochladen... Hat jemand einen Tipp für mich?!


*hier sollte das Video stehen*


Ich bin immer noch total begeistert von dem gestrigen Abend. Und ich bin irgendwie ein wenig in Hochlaune. Aber nicht nur durch das Konzert, sondern irgendwie auch wegen eines männlichen Wesens ;) Schon komisch. Wir treffen uns nachher noch. Bin gespannt. Wobei ich nicht denke, dass es sich in eine solche Richtung entwickeln wird. Aber man kann ja nie wissen... Wobei ich so voller Zweifel und Bedenken im Allgemeinen bin.... Zu mal er ein starker Raucher ist. Und ich mag es nicht, wenn enge Freunde oder so in meinem Umfeld rauchen. Mein Cousin tut es zwar und so, aber der reißt sich dann in meiner Gegenwart immer zusammen. Wie das dann allerdings bei A. werden soll, weiß ich nicht... Ich kann mir nicht vorstellen, dass er wegen mir weniger raucht. Aber ich kenne ihn auch noch nicht wirklich. Also lassen wir uns überraschen ;)


So, das wars jetzt erstmal von mir ;) Bis bald wieder und so :)

PS: Ich freue mich immer noch tierisch darüber, dass ihr mich lest und scheinbar Interesse an meinem Geschreibsel habt :) Danke!

Dienstag, 20. November 2012

Wie schnell sich der Dienstplan doch ändern kann

Hmm eigentlich hatte ich am Sonntag einen Eintrag per Handy gemacht. Aber den scheint es nicht übernommen zu haben.... Schade. Ich dachte das würde funktionieren... Hab aber eigentlich alles so gemacht, wie es sein sollte. Hat jemand ne Idee, woran es liegen könnte?

Na egal. Meine Mum hat heute Geburtstag. Aber leider konnte ich nicht wie geplant bei der kleinen Feier mit den Großeltern dabei sein, da es gestern eine kurzfristige Dienständerung gab. Ich durfte auf einer Station mit 5 Kranken einspringen. Und habe da auch am Donnerstag noch mal die Ehre. Und so sehe ich meine Mum jetzt auch erstmal ein paar Tage nicht. Dies ist schon ein komisches Gefühl, zu einem solchen Geburtstag nicht dabei zu sein und dann auch die nächsten Tage sie nicht sehen zu können... Aber ich habe heute morgen mit total verknarzter Stimme mit ihr gesprochen und ihr gratuliert. Meine Stimme war echt heftig - also eigentlich war sie so gut wie weg. Und ist auch den ganzen Tag nicht wirklich wieder gekommen. Ich sollte sie wohl schonen, aber das ist echt schwierig, wenn man mit Patienten und Angehörigen reden möchte. Hat da jemand ein gutes Haushaltsmittelchen?

Mein Wochenende war toll. Das neue Haus meiner Freundin ist echt großartig. Wobei es ja eigentlich recht klein ist, eben wie eine Wohnung. Es ist ebenerdig und hat sozusagen drei (Wohn-)Räume. Außerdem haben sie jetzt ein großes Bad mit Dusche und Wanne. Kann man mit dem winzigen Bad aus ihrer vorherigen Wohnung überhaupt nicht vergleichen. Und da stand dann auch noch die Waschmaschine drin. Die ist jetzt in einem kleinen Abstellraum, in dem auch die Therme mit drin steht. Es gibt zwar keinen Keller, aber dafür einen Dachboden als Lagermöglichkeit.
Meine Beste und ich haben uns einen wunderschönen Mädels-Nachmittag gemacht, nachdem wir ihre Ellis rausgeschmissen hatten ;) Ne, quatsch. Ihr Papa ist zu einem Fußball-Spiel gegangen und ihre Mum war in der Stadt einkaufen. Da haben wir dann die Küche in Beschlag genommen und wunderbare "Australische Weihnachtsplätzchen" gebacken. Total einfaches und schnelles Rezept. Besteht aus Haferflocken und Kokosraspeln. Sind echt lecker, aber leider recht schnell weg ;)
Den Abend haben wir dann mit unseren ehemaligen Klassenkameraden in zwei unterschiedlichen Bars verbracht. Es war schön, sie alle mal wieder so zu sehen und mit ihnen zu quatschen. Die erste Bar war zwar an sich sehr schön, aber die Preise verdammt teuer. Das Essen war auch teuer und man hatte so gut wie nichts auf dem Teller. Da haben wir uns echt geärgert, dass wir dort überhaupt reingegangen sind. Aber dafür war dann die zweite Bar preislich recht ordentlich, nur ein bisschen laut. Aber wir hatten trotzdem unseren Spaß und einige haben etwas zu essen bestellt. Dies führte dann dazu, dass wir alle etwas zu essen hatten, denn es war sooo verdammt viel auf dem Teller, dass es geteilt werden konnte und sogar musste ;)

Am Sonntag hab ich mich dann nur noch ausgeruht, nachdem ich wieder zu Hause war :)

Ach ja: Am Samstag ist das Silbermond-Konzert :) Ich freu mich total drauf!!!!

Donnerstag, 15. November 2012

Oh Müdigkeit

Ich kam heute von der Arbeit nach Hause und wollte nur mal kurz eine halbe Stunde entspannen und fürs Essen habe ich den Fernseher angemacht. Vielleicht war das der Fehler. Jedenfalls wurde ich dann soooo müde, dass ich fast vor dem Fernseher eingeschlafen bin. Habe mich dann auf die Couch gelegt und mir nen Wecker gestellt, wie ich es immer mache, wenn ich mich noch mal hinlege. Eigentlich wollte ich ja danach noch einiges in der Wohnung erledigen.
Den Wecker machte ich dann aber aus und schlief wieder ein. Fast drei Stunden später wachte ich dann wieder auf und war erschrocken, wie spät es eigentlich schon ist - nämlich kurz vor um acht. Hilfe, ich hatte den ganzen Nachmittag verschlafen... Aber anscheinend habe ich das echt gebraucht. Fühle mich auch jetzt noch nicht so wirklich viel besser. Und ausgeschlafen auch nicht...

Morgen muss ich zum Glück nicht auf Frühschicht, sondern erst spät. Dadurch habe ich Zeit, ein wenig ordentlich auszuschlafen. Wobei ich dann wieder nicht wirklich etwas für die Wohnung tun werde. Naja, habe ja noch bis Montag frei :) Ich freue mich darüber. Mal ein paar Tage ausspannen.
Und Samstag geht es ja schon zu meiner Besten :) Plätzchen backen! Endlich!

Das wars für heute mal - hey, mal ein kurzer Eintrag ;)

Mittwoch, 14. November 2012

Oh happy day :)

Da ist ja einiges los diese Woche. Man staunt immer wieder... Aber die heftigste und auch erschreckendste Nachricht kam schon am Montag. Ich war bei meiner Oma zum Abendessen eingeladen. Und da erzählte sie gleich als ich zur Tür reinkam, dass sie schon den Schock des Tages weghatte: Ihr Bruder war an eben jenem Tag gestorben, bzw. als morgens die Schwester vom Pflegedienst zu ihm kam, saß er wohl tod am Küchentisch... Letzte Woche haben Oma und ich noch darüber geredet, sie meinte, dass er schlecht aussähe. Er war jetzt aber nicht ernstlich krank. Daher kam dann die Nachricht am Montag doch ein wenig überraschend für mich. Man muss jedoch dazu sagen, dass alle Familienmitglieder kein gutes Verhältnis mehr zu ihm hatten, da er ein Alkoholiker war, der einen Rede- bzw. Anrufdrang entwickelte, sobald er etwas getrunken hatte. Und somit war er ein weniger beliebtes Familienmitglied... Aber seltsam ist es trotzdem.

So, jetzt zu erfreulicheren Nachrichten. Ich war ja heute auf einer anderen Station als bisher. Und dies war schon sehr seltsam. Aber ich denke, ich habe mich gut geschlagen und konnte irgendwie trotzdem eine große Hilfe für alle sein. Auch wenn viele Fragen stellen musste und damit sicherlich auch irgendwie genervt habe. Aber die anderen Schwestern habe es mir - zumindest wie sie es sagten, aber das war sehr sehr glaubhaft - nicht übel genommen und waren gern bereit, meine ganzen Fragen zu beantworten. Trotzdem kommt man sich da irgendwie so abhängig, unselbstständig und doof vor. Was man ja eigentlich gar nicht ist... Aber es ist schon ein echt seltsames Gefühl. Das Team ist eine große Hilfe und darauf kann man schon echt stolz sein. War ein toller Arbeitstag :)
Ein weiteres gutes Gefühl heute, war, dass ich den zwei Schülerinnen noch einiges Neues zeigen konnte. Der Umgang mit Schülern ist für mich zum einen besonders interessant, zum anderen sehr spannend und zum dritten irgendwie seltsam und schwierig. Das kommt daher, dass ich an sich nur schwer akzeptieren kann, dass jemand ein anderes Niveau hat, als ich. Bzw. dass ein anderer (noch) nicht genauso viel weiß, wie ich. Ich gehe davon aus, dass jeder so viel weiß, wie ich. Das ist natürlich totaler Schwachsinn und das weiß ich auch. Leider kann ich es nicht abstellen und daher macht es viele Probleme im Umgang mit anderen Menschen. Andererseits würde ich gern mal noch ein Studium in Pflegepädagogik machen - das ist zumindest zur Zeit der entfernte Plan für die Zukunft. Und somit sollte ich lernen, mit Schülern umzugehen und eben nicht immer alles vorauszusetzen, sondern sehr viel Geduld aufzubringen, um ihnen etwas beizubringen. Tja, da wird wohl noch ein langer Weg vor mir liegen, aber das ist immerhin ein Ziel vor Augen ;) Deswegen macht es mich stolz, dass die zwei Schüler heute mir zugehört haben und auch ihre Fragen an mich gestellt haben. Die zwei sind im ersten Lehrjahr und haben jetzt gerade eine Woche Praxis hinter sich. Sind somit noch völlig neu mit dem ganzen und haben somit noch umso mehr Fragen ;)

Und dann war noch eine tolle Situation. Die Schwestern und Pfleger der Station bieten einem ganz selbstverständlich das "DU" an. Das ist schon irgendwie ein WOW-Effekt. Erging mir zwar auch schon in der Rettungsstelle so, aber es ist immer noch wieder ein tolles Gefühl. Ja, ich bin jetzt auch eine Schwester. Aber trotzdem würde ich die anderen nicht einfach so dutzen. Denn es ist einfach eine Art des Respekts, den ich ihnen damit erweise. Ich möchte auch von niemandem einfach so gedutzt werden. Das gehört sich einfach nicht. Und ich bin ja eigentlich auch immer die Jüngere... Und wenn dann jemand der neuen Kollegen kommt: "Wir sagen aber du, ja?!" Dann find ich das immer noch großartig und immer wieder toll. Ist irgendwie dann auch gleich ein besseres Teamgefühl, wie ich finde.

Ach ja, einfach großartig. PS: Mir gehts gut :) Falls es noch niemand bemerkt haben sollte, ich habe heute wahnsinnig gute Laune und mein Tag war echt toll. Bitte lass den morgigen genauso werden!

Vielleicht konnte ich euch ja ein wenig von meiner guten Laune abgeben. Freuen würde es mich auf jeden Fall :)

PS: Nur noch weniger als zwei Wochen und dann Silbermond Live :) Ich freue mich so drauf. Werde mit einer Freundin zu meinem ersten Silbermond Konzert fahren :) Total toll!!! Bald. ist. es. soweit.

Dienstag, 13. November 2012

Dümdidüm

Ahhhhh, die Arbeit schafft mich und ich scheine schon wieder ne Erkältung zu bekommen... Jedenfalls habe ich wieder mal Halsschmerzen und Schnupfen. Und ich fühle mich wie Fieber... Das gleiche hatte ich schon vor meinem Urlaub, aber dazu noch Husten. Doch durch die Schonzeit und das Ausruhen hatte sich alles wieder beruhigt und ich dachte es war weg. Anscheinend ist dem aber nicht so... Und jetzt hat es mich wieder. Ich hoffe, dass es bald wieder vorüber ist. Ich möchte das Kranksein unbedingt umgehen. Erkältung, falls du das liest, bitte geh wieder weg. Bitte verschwinde von mir und bleib ganz weit weg! Danke!

So, genug gemeckert. Das Wochenende rückt näher :) Da freu ich mich übelst drauf. Denn am Samstag geht es zu meiner Besten, wir wollen Plätzchen backen. Und ganz wichtig: ich werde das neue Haus beschauen. Ihre Eltern haben nämlich gebaut. Der Grund war ein neuer Fahrstuhl in ihrem Mietshaus, mit dem die Mieten um einiges erhöht wurden. Und nun ist das neue Heim fertig und ich bin echt gespannt drauf. Ich freue mich, es endlich mal zu sehen und dann auch zu wissen, wie sie jetzt leben :) Und aufs Plätzchen backen freue ich mich auch tierisch. Werden dann die ersten dieses Jahr. Leider habe ich es selbst noch nicht geschafft, obwohl ich es mir für den Urlaub vorgenommen hatte, aber da war dann ausruhen einfach wichtiger.
Und die Abendplanung sieht vor, dass wir zwei Hübschen mit einigen aus unserem Abschlussjahrgang dann noch etwas trinken gehen. Viele von denen habe ich jetzt schon wieder ewig nicht mehr gesehen, was ich echt schade finde. Daher kam die Idee, man könnte sich ja mal wieder trefffen :)

Also bin ich nun voller Vorfreude aufs Wochenende. Aber ein paar Tage arbeiten liegen schon noch vor mir. Und morgen gehts auf eine Station, wo ich als Schwester bisher noch nicht war. Und ich habe dort auch nur zwei Tage. Bin echt gespannt, wie ich damit zu Recht komme. Es ist schon irgendwie komisch, ständig das Einsatzgebiet zu wechseln. Schöner finde ich es, wenn man ungefähr eine Woche auf einer Station verbringen darf. Dann lernt man die Abläufe viel besser und ist dann auch wirklich eine Hilfe. Bis man sich so richtig mit allem klarkommt, dauert es ja doch ein bisschen. Fängt ja schon bei den Räumlichkeiten an, wo finde ich jetzt was und geht dann zur Doku über - wie schreibt man jetzt hier genau was wo ein. Es gibt zwar ein Muster und somit eine Einheitlichkeit im gesamten Haus, aber dies wird trotzdem von jeder Station ein wenig verändert, da auch die Ärzte jeder seine eigene Vorstellung hat... Ist dann immer ein wenig kompliziert, sich da überall richtig zu verhalten. Von daher bin ich echt gespannt, wie ich mich die zwei Tage mache und ob ich wirklich eine Hilfe für die Station sein kann.

So, nun werde ich mich wohl gleich zu Bett begeben... Bin heute wieder echt fertig mit mir und meiner Welt. Obwohl ich vorhin schon eine ganze Weile auf meiner Couch geschlafen habe, bin ich echt total müde.
Also gute Nacht an alle!

Dienstag, 6. November 2012

Rainy days - November time

Hey ho :)

Yieha. Ich habe Urlaub :) Voll schön, mal ein paar Tage auszuspannen. Aber die schönen Tage sind auch schon fast wieder vorbei. Ab Freitag hat mich die Arbeit wieder. Nach einer Woche Entspannung freue ich mich da schon richtig drauf.

Was war so los bei mir? Tja einiges.  Hier mal ein paar Bilder, um das ganze ein wenig zu dokumentieren ;D

meine Couch hat jetzt auch die verdienten Kissen :) - passen sehr gut zu meinem Teppich ;)

als die Bäume vor meinem Wohnzimmer noch Blätter trugen, sah es richtig schick aus :)

da komme ich nach Hause und da steht dies in meiner Küche - da war dann schon Weihnachten ;D

und so sah das ganze dann ausgepackt aus - meine neue Küchenmaschine

Prost :)
Meine neue Küchenmaschine ist gleichzeitig mein Weihnachtsgeschenk von meinen Eltern und den Großeltern. Und ich hatte gar nicht erwartet, sie vor Weihnachten schon nutzen zu können. Ich dachte wirklich, ich bekomme sie erst zum Fest. Aber meine Mutti wollte sie nicht irgendwo bei sich unter stellen müssen und somit kann ich die Plätzchen dieses Jahr auch schon selbst mit der eigenen Küchenmaschine backen :) Da freue ich mich am meisten drauf. Donnerstag gehts los. Plätzchen backen ist schön.
Diese Küchenmaschine wollte ich unbedingt haben und deswegen habe ich sie mir zu Weihnachten gewünscht :) Tada und da ist sie. Stand einfach so in meiner Küche. In einem riesigen Karton, weil sie noch so viel Zubehör hat.

Wenn ich dann Plätzchen gebacken habe, werde ich berichten, wie sie sich im Einsatz macht.

Einen Weihnachtsbaum besitze ich nun auch - ich stehe einfach nicht auf echte Bäume. Durch meine Großeltern kenne ich die Nachteile, die ein echter hat - nadelt zu viel und sieht meistens nicht wirklich schön aus, außerdem finde ich sie recht teuer... Und somit habe ich mich auch für mich und mein kleines Reich für einen künstlichen entschieden. Und der sieht echt schön aus. Bin gespannt, wie das dann mit der ganzen Deko wirkt. Die ist auch schon gekauft - Ikea lässt grüßen ;) Habe mich echt in den Laden verliebt und könnte dort noch viel mehr Geld lassen. Zum Glück ist noch ein wenig Vernunft vorhanden, sodass ich es nicht übertrieben habe.

Meine ersten Nachtschichten waren auch sehr interessant. Die erste eher ruhig und die zweite dann so actionreich, dass wir erst gegen 5 Uhr zu unserer verdienten Pause gekommen sind. Da war irgendwie immer was los. Wir dachten, dass es endlich mal ruhig sein würde und schon kam wieder ein Pat. Tja, so ist das nun mal in der Notaufnahme. Man weiß nie, was kommt. Aber genau das ist irgendwie auch das Spannende und macht den Reiz der Rettungsstelle aus.

Morgen werde ich das erste Mal seit langem wieder zum Training gehen. Ich freue mich schon drauf, habe aber auch fürchterliche Angst, dass ich nicht durchhalten werde. Denn das erste Mal nach einer so langen Pause ist meistens richtig heftig. Und vor allem dann, wenn unser Trainer besonders gute Laune hat. Dann ist es besonders anstrengend und sehr sehr stressig. Aber nach dem Training werde ich mich hoffentlich richtig gut fühlen. Dieses Gefühl danach ist immer großartig mit dem Adrenalin im Blut :)

Hui, ganz schön langer Eintrag. Reicht erstmal für heute. Wünsche euch noch einen tollen Abend.

Ach ja: Es ist November. Heute wird gewählt - in Amerika. Bin echt gespannt, wie diese Wahl ausgehen wird. Und im November hat auch meine Mutti Geburtstag. Leider habe ich gerade an diesem Tag Spätdienst. Somit wird es wohl der erste Geburtstag, wo ich sie nicht persönlich sehen werden kann.

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Resümee der ersten Arbeitswochen

So, die ersten zweieinhalb Wochen voller Arbeit liegen hinter mir.
Sie waren echt stressig, aber trotzdem auch sehr schön und ich habe schon viel gelernt. Aber bei der Arbeit merkt man immer wieder, dass man noch vieles dazulernen muss und gerade erst am Anfang steht.
Ich hatte sehr stressige Dienste in der Rettungsstelle, aber meine zwei letzten Dienste auf der Dermatologie waren auch nicht unstressig. Und vor allem merkt man dabei wieder einmal mehr, wie unterschiedlich es ist, in einem Funktionsbereich und dann wieder auf einer normalen Station zu arbeiten. Der Ablauf ist eben auf einer Station gegliedert und vorgegeben. Und das finde ich, macht es gerade für mich als Berufsanfänger sehr schwer, denn man muss sich dann an den Ablauf halten und diesen eben auch einhalten. Und solche Vorgaben gibt es in der Rettungsstelle nicht. Außerdem sind beide Einsatzbereiche völlig unterschiedlich.

Aber Spaß macht beides und ich freue mich auch auf meine nächsten Dienste!

Genauso wie ich mich auch auf mein freies Wochenende freue. Was jedoch schon vollständig verplant ist. Und somit wohl nicht gerade unstressig wird... Aber ich habe es mir ja selbst ausgesucht ;)

Nächste Woche habe ich dann auch noch mal zwei freie Tage. Das ist das angenehme am Schichtdienst. Denn dann bekommt man die Möglichkeit, freie Tage in der Woche zu erleben. So kann man auch viel besser Termine wahrnehmen. Finde ich zumindest ;)

Meine beste Freundin war letzten Sonntag hier und hat meine neue Wohnung zum ersten Mal gesehen. Außerdem haben wir uns so auch endlich mal wieder nach monatelanger Abstinenz sehen können. Wir wohnen zwar eigentlich nur 50 km voneinander entfernt, aber aufgrund meiner Schichtarbeit und ihres Studiums finden wir nur selten einen Termin zu einem Treffen. Und so ist es jetzt schon wieder ungefähr 4 Monate her, seit wir uns das letzte Mal gesehen haben. Wir müssen uns sogar zum Telefonieren verabreden, damit wir dann auch beide mal genügend Zeit dazu finden... Schon irgendwie traurig. Aber wir merken trotzdem immer wieder, dass wir unsere Freundschaft brauchen und sie somit auch weiterhin Bestand haben wird :)

Ich werde jetzt noch lecker Essen kochen :) Mal sehen, wann ich das nächste Mal Zeit finde, mich zu melden :)

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Welcome October

... und einen wundervollen Tag der Deutschen Einheit!

Ich hoffe, ihr habt alle den (freien) Feiertag genutzt und ihn genossen?! Ich jedenfalls hatte auch frei - welch Freude - und habe es gleich genutzt, um noch einer Bekannten meine Wohnung vorzustellen :) Ja, ich bin leider immer noch sehr stolz darauf... Sicherlich können es einige bald nicht mehr hören.

Und dann habe ich mein neues Handy begutachtet, beglückwünscht und mich gefreut, dass ich es habe ;) Und jetzt sind auch erstmal die für mich wichtigstens Apps drauf. Sowas dauert ja immer seine Zeit, bis man es wieder so hat, wie man es braucht... Zumindest, wenn man schon einige Apps kennt und gewöhnt ist.

Leider konnte ich dann keine Bilder mehr mit meinem alten vom neuen Handy machen, da ich schon die Speicherkarte entfernt hatte ;) Es ist ein weißes. Und bald kommt hoffentlich noch die Schutzhülle dazu. Die wird aber erstmal über den kleinen Teich geliefert ;)
Ich bin bisher sehr zufrieden mit dem Neuen :) Aber eine Umgewöhnung wird es wohl erst noch geben müssen... Sind eben zwei verschiedene Hersteller und somit doch auch einige Dinge die grundverschieden sind. Aber da werde ich mich wohl schnell dran gewöhnen - außer ich verzweifle, weil ich es nicht gut finde. Z.B. kann ich jetzt nämlich die unteren vier festen Symbole nicht mehr verändern. Die sind einfach schon so vorgegeben. Finde ich etwas schade. Beim alten konnte man das noch nach seinen eigenen Wünschen gestalten und das fand ich um einiges besser!

Ach ja. Von meinen ersten beiden Arbeitstagen habe ich ja noch gar nichts erzählt. Die waren echt toll :) Allerdings auch sehr ungewohnt und neu und anders. Zu allererst: am ersten Tag hatten wir ja nicht mal wirklich Wäsche... Leider leider. Ein Fehler im System oder so. Toll. Aber im Laufe des Tages gabs dann doch noch welche und somit konnte ich gestern in feiner Schwestern-Tracht arbeiten :) Gleich ein ganz anderes Gefühl! Voll toll!
Und dann habe ich mich zwischenzeitlich gleich mal mit "Schülerin" am Telefon gemeldet... -.- Na toll. *Kopf auf, "Schwester" rein und zumachen* Gestern klappte das dann schon besser. Da durfte ich ganz viel Lernen - Karten einlesen, Pat. aufnehmen und so weiter. Viel viel Neues. Denn das habe ich noch nie getan.
Ich freue mich dann auf die nächsten vier Tage Frühdienst. Wobei die Einarbeitung bei mir nur noch bis Freitag geht. Danach bin ich dann schon vollwertiges Mitglied und sollte einiges können... Davor habe ich dann ein bissel Bammel. Aber das Team ist sehr sehr nett und da denke ich mal, dass die bei Fragen immer ein offenes Ohr haben. Auf jeden Fall haben sie mich sehr lieb aufgenommen, obwohl ich ja nur "Springer" bin.

Dies wars erstmal wieder von mir. Wünsche euch noch einen wundervollen Feiertag-Abend und vlt haben ja einige von euch die nächsten zwei Tage als Brückentage genommen. Ich werde dann jedenfalls bis nächsten Dienstag durchgehen und freue mich schon auf die arbeitsreichen Tage :)

Bis bald, eure Hüpfeflo

Sonntag, 30. September 2012

September ends

Der Titel sagt es, heute ist der letzte Tag im Monat September. Das heißt für mich, dass ich ab morgen kein Azubi mehr sondern eine Arbeitende bin. Wow, was für ein Schritt. Und fassen kann ich es immer noch nicht. Werde es vielleicht auch nicht so schnell... Immerhin ist es ein sehr sehr großer Schritt von der "kleinen" Schülerin zur Schwester. Ich freue mich schon sehr auf meinen ersten richtigen Arbeitstag, bin jedoch auch ein wenig ängstlich, wie das denn so alles ablaufen wird. Aber morgen weiß ich ja mehr ;)


Gestern hatte ich meine Familie hier zu Besuch und alle waren (zum Glück) positiv überrascht :) Die Familie bestand in dem Fall aus meinen Eltern (die ja die Wohnung mittlerweile mit jedem einzelnen Stein zur Genüge kennen ;) ), Oma, Opa und der anderen Oma (die die sehr sehr viel für diese Wohnung getan hat, so dass sie heute aussieht, wie sie aussieht - sie hat sich z.B. sehr häufig hier zum "aufs Klingeln warten" aufgehalten, als mein Kühlschrank und die Waschmaschine kommen sollte und dann hat sie meine wunderbare Wohnzimmergardine genäht und fein gemacht, von den vielen Kleinigkeiten mal ganz abgesehen, die ich ja unbedingt alle brauche (kleines Körbchen mit wichtigen Näh-Utensilien und diverse Küchenartikel) :) ) und zu guter letzt noch die Schwägerin der letztgenannten Oma. Sie hat sich in letzter Zeit auch sehr dafür interessiert, wie es hier aussieht und sie gehört irgendwie zum näheren Kern meiner Familie. Dazu gehören zwar auch noch ein paar andere, aber soooo viel Platz habe ich hier im kleinen Wohnzimmer dann doch nicht ;)

Vom Essen waren leider nicht alle begeistert. Aber denen, die keine Abneigungen gegen irgendetwas davon hatten, hat es zumindest geschmeckt. Das ist doch schon mal was, oder?! Leider wusste ich nicht, dass die Schwägerin meiner Oma kein Geflügel isst - bei nem Hühnerfrikassee schon ein wenig blöd. Aber sie hat bis aufs Fleisch schon alles gegessen :)

Na egal, meine Wohnung konnte auf jeden Fall punkten und am meisten habe ich wohl meine Oma überrascht. Sie hat die Wohnung ca. anderthalb Wochen nicht mehr gesehen und hätte anscheinend viel weniger "fertig" erwartet.

Meine Woche ist jetzt schon total verplant.
>> Am Dienstag kommt mich mein bester Kumpel hier besuchen. Auch er ist seit kurzem von seiner Freundin getrennt und da wollen wir zwei uns gegenseitig ein wenig ablenken. Kann schließlich nicht schaden, mal mit seinem besten Kumpel wieder etwas Zeit zu verbringen. Und jetzt besitze ich auch einige Spiele mehr in meiner Sammlung und die könnte man ja dann gemeinsam auch mal ausprobieren :) Außerdem wollen wir zusammen kochen. Als ich ihn fragte was, war seine Antwort: "Etwas aus deinem Kochbuch, was du noch nicht gekocht hast." Oh, hmm... Na toll, ich besitze ja nur drei Kochbücher von Tim Mälzer und dann noch ein paar kleinere ;) Das wird spannend.

>> Am Mittwoch habe ich eine Bekannte zum Kaffee eingeladen. Ich hoffe, sie bringt ihren Enkel mit. Denn den Kleinen kenn ich bisher nur von Fotos und ich würde ihn gern mal kennenlernen. Bin sehr gespannt, ob sie ihn mitbringen wird.

>> Und Donnerstag nach der Arbeit gehe ich mit meiner Oma Vorhänge fürs Schlafzimmer aussuchen. Denn da ich keine Rollos habe, brauche ich ich dann Vorhänge, damit ich auch tagsüber schlafen kann. Also nicht tagsüber für ein kleines Nickerchen, sondern nach der Nachtschicht. Normalerweise stört michein bisschen Helligkeit beim Schlafen nicht, aber nach der Nachtschicht brauche ich schon sehr viel Dunkelheit... Ist nun mal eine komplette Umkehr des Biorhythmus. Joar, und da ich am Ende des Monats die ersten Nachtdienste machen werde, sollte ich bis dahin dann auch wirklich wunderschöne Vorhänge im Schlafzimmer haben :)

So viel zum letzten September-Tag. Mal sehen, was der Oktober so alles zu bieten hat.

Ach ja, am Donnerstag war ich mit einer Freundin im Kino - zu Schutzengel. Total toller Film. Allerdings kein "üblicher"-Till-Schweiger-Film, sondern ein sehr nachdenklich stimmender mit Action, aber auch einigem Spaß :)

Und noch etwas gaaaaaanz Wichtiges: Ich habe mir ein neues Handy bestellt :) Am Donnerstag ist der voraussichtliche Liefertermin. Ich bin ja so aufgeregt und freue mich riesig darauf :) Später mehr dazu ;)

Mittwoch, 26. September 2012

Veränderungen

Etwas altes wird beendet und etwas neues begonnen...
So oder so ähnlich wird es wohl sein, wenn ich ab 1. Oktober so richtig arbeiten gehe...
Aber auf jeden Fall gibt es jetzt schon eine Veränderung. Ich bin nämlich single. Jup. Genau das. Ich habe meine zweijährige Beziehung beendet. Über die Gründe möchte ich jetzt hier nicht unbedingt reden. Auf jeden Fall finde ich es schade, dass er so krass reagiert hat. Ich hätte mir ehrlich gewünscht, dass wir irgendwie besser auseinander gehen würden. Immerhin hatten wir eine großartige Zeit und ich bereue nichts davon. Aber man kann ja leider nicht alles haben. Er ist also jetzt abgehauen und erstmal zu seinem Bruder gefahren. Von daher denke ich, dass ich ihn nicht wieder sehen werde. Immerhin wohnen wir nicht in der Nähe... Und ich gehe auch davon aus, dass er sich nicht mehr bei mir melden wird. Was ich wirklich sehr schade finde.

Jetzt kann man das ganze nur verarbeiten und wieder nach vorn blicken.

Und da wartet auf mich ein Essen mit der Familie. Ich habe nämlich für Samstag alle meine lieben zu mir nach Hause eingeladen. Ich werde für sie alle kochen. Und bin schon total aufgeregt. Normalerweise koche ich nicht wirklich, bzw. wenn dann gibt es meistens etwas, dass sehr sehr schnell geht. Und ich habe ja schon letztes Wochenende für meine Freunde gekocht. Da gab es eine echte Neuheit für mich: Kochen mit Fleisch. Bisher bin ich Fleisch beim Kochen gerne ausgewichen und habe es soweit es ging gemieden. Aber am letzten Samstag gab es dann Hühnerfrikassee. Und es hat ihnen auch allen geschmeckt. Wenn ich von meinem besten Kumpel mal absehe, dem es nicht mehr schmeckte, sobald er wusste, dass da Alkohol (1 Glas Weißwein) drinne war. Tja. Zum Glück habe ich das erst verraten, als er schon fertig war und mir bestätigt hatte, dass es schmeckt. Ich wusste zwar, dass er absolut gegen Alkohol ist. Aber ich hätte nie gedacht, dass sich das auch so krass aufs Essen auswirken würde...

Für das kommende Essen mit meiner Familie muss ich mir nun auch noch etwas raussuchen. Mal sehen, was es geben wird... Aber sicherlich wieder etwas mit Fleisch. Denn es ist doch nicht sooo schwer, es wirklich lecker hinzubekommen. Ja, ich bin schon irgendwie stolz auf mich, dass ich es letztes Mal so lecker war.

Aber jetzt höre ich auf, irgendeinen Blödsinn zu schreiben... Es ist spät und irgendwie ist mein Kopf grad so voller komischer Gedanken, dass ich es jetzt lieber an dieser Stelle beenden sollte. Bevor ihr euch morgen noch fragt, was hat die denn da schon wieder für einen Mist fabriziert.

Also bis zum nächsten Mal. Dann kommen sicherlich auch die versprochenen Fotos aus meiner großartigen Wohnung :)

Sonntag, 23. September 2012

Ausgewählt

Ich wurde ausgewählt von "Kleines Fräulein Lotta" 11 Fragen zu beantworten...

Also los gehts:

 1. Welche drei Dinge nimmst du mit auf eine einsame Insel?- meinen Kindle, Sonnencreme, ein Handtuch
2. Deine liebste Eissorte? - Schokolade, wobei auch Stracciatella gut ist ;)
3. Deine liebste Deko-Farbe? - schwarz, passt gut zu meinen weißen Möbeln
4. Jetzt schon im Weihnachtsfieber oder erst ab dem 1.Advent? - das hat noch gaaaaaanz ewig Zeit, dauert bei mir immer ewig, manchmal erst kurz vor Weihnachten
5. Deine liebste Hörspielkassette aus Kindertagen? - Herr Fuchs und Frau Elster als Hörspiel (ich besaß nur eine einzige Kassette davon, weiß leider nicht mehr genau, um welche Folge es sich dabei handelt)
6. Selber kochen oder Fast Food? - ich mag beides sehr gern, bin gerade dabei das Kochen für mich zu entdecken, vor einiger Zeit hätte ich mit Fast Food geantwortet...
7. Musik in deinem Gehörgang? - am liebsten höre ich die Toten Hosen, ansonsten bin ich aber wenig wählerisch, gefallen muss sie mir ;)
8. Tageszeitung oder Tagesschau? - Tagesschau, aber meist in Form von RTL-Nachrichten, für die Zeitung ist meistens zu wenig Zeit
9. Dein Lieblingsoutfit? - eine bequeme Hose (meistens Jeans) und ein Shirt, wichtig ist, dass ich mich wohl fühle
10. Wovon kriegst du nie genug? - von Schokolade!
11. Dein Lieblingssonntagsessen? - Schweinebraten - gemacht von meinem Papa

Danach kommen noch 11 zusätzliche Dinge, die ich über mich verraten soll:

1. Ich mag guten starken Kaffee.

2. Ich bin eher der kleine Chaot, mag aber Ordnung auch sehr gern.

3. Ich gehe ungern nach 21 Uhr noch aus dem Haus - ungünstig für die meisten Partys ;)

4. Ich bin eindeutig ein Sommer-Mensch, aber zu viel Hitze finde ich trotzdem nicht gut.

5. Meine T-Shirts sind alle nach Farben sortiert.

6.  Am Wochenende schlafe ich sehr gern länger - aber häufig muss ich auch arbeiten.

7. Ich lese immer die Todesanzeigen.

8. Wenn ich Kollegen erzähle, dass ich Kampfsport mache, haben sie Angst vor mir.

9. Ich möchte gern die ganze Welt bereisen.

10. Wenn ich vorm Fernseher sitze, muss ich noch irgendwas anderes tun.

11. Wenn jemand gelangweilt oder traurig in meiner Nähe ist, mache ich Grimassen.

So, jetzt darf ich mir noch 11 Fragen ausdenken, für die nächsten "Opfer" ;)

1. Sekt oder Bier?

2. Was darf in deiner Handtasche nicht fehlen?

3. Was machst du als erstes, wenn du nach Hause kommst?

4. Dein Lieblingsfilm?

5. Ausschlafen oder Tag genießen?

6. Lieblingsspiel?

7. Möchtest du mal ein Buch schreiben?

8. Malen oder Fotografieren?

9. Morgens nach dem Aufstehen?!

10. Handy-Vertrag oder Prepaid?

11. Lieblingsserie?

Jetzt freue ich mich auf die Antworten von:


Nicht vergessen: Das Kleingedruckte:
  1. Jede getaggte Person muss 11 Sachen über sich selber schreiben.
  2. Man muss die 11 Fragen von dem Tagger beantworten - die man gestellt bekommen hat (?!)
  3. Dann kreiere selbst 11 Fragen für die Blogger die du vorhast zu taggen
  4. Dann suche dir 11 Blogger aus, die unter 200 follower haben
  5. Erzähl es den glücklichen Bloggern
  6. Zurück-taggen ist nicht erlaubt
Ich wünsche jetzt den 11 von mir ausgesuchten viel Spaß beim Beantworten der Fragen :)

Und euch allen noch einen wunderschönen Sonntagabend. Bis bald

Dienstag, 18. September 2012

BESTANDEN :)

Yeah! Ich habe alle meine Prüfungen bestanden und darf mich nun offziell als "Gesundheits- und Krankenpflegerin" bezeichnen :) Hmm gut, die richtige Berufserlaubnis fehlt noch, aber die wird dann hoffentlich in einigen Tagen per Post zugestellt. Und dann hat das ganze alles seine wirklich wahrliche Ordnung.
Ich freue mich ja so!!!! Kann es selbst kaum glauben.

Morgen gibt es dann auch das Zeugnis mit Feierstunde. Hierbei ist es Brauch, dass das jeweilige 1. Ausbildungjahr sich etwas Besonderes für den Abschlussjahrgang ausdenken muss. Na ich bin gespannt, was es bei uns zu sehen gibt...

Leider haben es aber auch 4 Leute aus unserem Jahrgang nicht geschafft. Und das ist schon echt traurig und vor allem auch heftig viel. So viele Durchfaller gab es noch nie. Das ist echt ein trauriger Rekord... Ich hoffe für sie alle, dass sie ihre zweite Chance nutzen werden und dann hoffentlich auch alle schaffen! Ich drücke euch die Daumen!!!


So, nun aber zu erfreulicherem :) Morgen gibt es wie gesagt das Zeugnis und danach habe ich wieder URLAUB :) Voll schön. Jedoch muss noch einiges in meiner feinen Wohnung gemacht werden. Denn am Samstag möchte ich meine Geburtstags-Einweihungs-Party feiern :) Ich freue mich schon so total drauf. Bin echt gespannt, wie meine Freunde meine Wohnung empfinden und was sie zu meiner Einrichtung sagen. Mein Schatz darf ja nicht wirklich etwas Negatives sagen ;) Aber Freunde sollen und dürfen vor allem ehrlich sein. Mein Freund darf das natürlich auch... Aber es ist ja doch etwas anderes ;)

Also, seid gespannt, wie alles am Samstag endet :)

Dann wird es auch tolle Bilder von der gesamten Wohnungseinrichtung geben :)

Mittwoch, 12. September 2012

12 von 12 im September

Heute ist das erste Mal, dass ich daran teilnehme und dann auch noch mit eigenem Internet. Na wenn das kein gutes Omen ist ;)

Hier ist also mein Tag in 12 Bildern.

Guten Morgen - meine wunderschöne Wand hinter dem Bett
ein lachendes Gesicht in meinem Frühstück, oder täusche ich mich da?!
 
Betriebsarzt-Termin hinter mich gebracht
Abgewaschen :)
Endlich gibt es auch Internet in meiner bescheidenen Bude

Und ein funktionierendes Telefon - huhu, Erreichbarkeit

das Krisenmodell von Schuchardt sollte in meinen Kopf rein ...

hmm na berauschend sehen die Wetteraussichten für heute ja nicht gerade aus - aber immerhin kein Regen...

noch ein paar Kisten ausgepackt

ein wenig mit dem Kindle gelesen

und dann im Netz gesurft - na jetzt geht es ja auch endlich auf meiner Couch :)


und zu guter Letzt habe ich den Tag mit Fernsehen ausklingen lassen
So, das war mein Tag in 12 Bildern. Und wie sieht das ganze bei euch aus?

Dienstag, 11. September 2012

Bald eigenes Internet?!

Ab morgen ist es dann hoffentlich endlich soweit: Ich werde endlich eigenes Internet in meiner Wohnung haben. Bisher musste ich immer noch zu meinen Eltern, wenn ich mal was nachschauen wollte. Und das nervt schon irgendwie. Wobei es auch immer noch toll ist, dadurch meine Eltern zu sehen. Denn ich fühle mich schon sehr einsam, so allein in meinen eigenen vier Wänden... Aber da werde ich mich sicherlich auch noch dran gewöhnen.
Und dann habe ich sicherlich auch meinen Kleiderschrank demnächst irgendwann bei mir.
Ach ja, heute in einer Woche werden dann auch noch meine drei mündlichen Prüfungen sein. Da bin ich am meisten gespannt und natürlich auch aufgeregt. Ich muss noch einiges Lernen, habe aber auch schon vieles geschafft... Nach den mündlichen erfahren wir dann endlich alle Ergebnisse. Da wird es dann noch mal richtig spannend und aufregend. Wenn denn dann alles gut gegangen ist, werde ich am darauffolgenden Tag dann mein Zeugnis entgegen nehmen dürfen. Drückt mir die Daumen, ja?!

So, das wars erstmal mit meinem kurzen Update :) Bis demnächst dann :)

PS: Mein September-Bild folgt bald, versprochen!

Montag, 3. September 2012

Wow, schon September

Tatsache, da haben wir ja schon September... Das bedeutet, ich bin nun offzizielle Mieterin in meiner Wohnung :) Yeah.
Ich schlafe allerdings schon ein paar Tage länger in MEINER Wohnung ;) Irgendwie komisch davon zu reden. Ich komme auch immer durcheinander, wenn ich von "zu Hause" rede. Mal meine ich damit meine Wohnung und mal die meiner Eltern. Sehr seltsam alles. Ich denke das braucht Zeit, bis ich mich da dran gewöhnt habe...
Allerdings kann ich immer noch nicht sagen, dass ich umgezogen bin, denn mein Kleiderschrank befindet sich immer noch hier (bezieht sich in dem Fall auf die Wohnung meiner Eltern, denn in meiner habe ich noch kein Internet...). Und somit ist ein Teil von mir auch noch nicht völlig angekommen - in meiner Wohnung...

Einige Kartons warten auch noch darauf, ausgepackt und eingeräumt zu werden. Und die Sachen im Kleiderschrank muss ich erstmal noch in Kisten umpacken... Alles braucht seine Zeit.
Aber was mich bisher auch noch gewaltig stört, ist, dass ich kein Internet habe. Ich habe mich jetzt schon vor fast zwei Wochen darum gekümmert und das alles beantragt. Aber es passiert nichts. Es meldet sich niemand, um die Telefonbuchse anzuschließen und in Betrieb zu nehmen... Ich warte noch darauf. Ebenso wie ich auf die neue Sim-Karte warte. Ich habe mir ein Angebot ohne Vertrag rausgesucht und der Tarif wurde auch schon vom Konto abgebucht, aber es tut sich nichts. Sie schrieben mir, die Sim-Karte würde mir innerhalb weniger Tage per Post zu gestellt, das war am 23. August. Seither hat sich nichts getan. Und ich warte und warte und warte... Langsam wird es echt seltsam...

Meine praktische Prüfung liegt nun auch hinter mir. Seither bin ich voller Zweifel, ob auch wirklich alles gut verlaufen ist, so wie ich das zuerst dachte... Ich interpretiere seither sehr viel in die Aussagen und Verhaltensweisen verschiedener Leute. Das ganze macht mich fast verrückt. Mir ist häufig schlecht und ich habe ein furchtbares Körpergefühl. All das nimmt mich sehr mit und ich sehne den Tag der mündlichen Abschlussprüfungen herbei, an dem ich endlich erfahre, ob und was ich bestanden habe (denn ich gehe mittlerweile wirklich davon aus, dass ich nicht alles geschafft haben werde...). Und genau dieses Datum rückt aber auch unaufhaltsam näher und ich muss noch soooo viel lernen... Es fällt mir echt schwer, mich nach der Arbeit hinzusetzen und da etwas für zu tun. Zumal ich ja weiß, dass noch so viel in der Wohnung zu machen ist. Ich möchte ja auch endlich mal die Baustelle abschließen.

Am zurückliegenden Wochenenende hat mein Freund das erste Mal mit im neuen Bett geschlafen :) Es war ein schönes Gefühl, endlich ein großes Bett mit ganz viel Platz zu haben und nicht irgendwelche Notlösungen auf dem Fußboden ertragen zu müssen...

So, das wars erstmal wieder von mir. Nur noch bis Freitag arbeiten und dann URLAUB - wobei LERNEN trifft es dann wohl besser ;)
Na jedenfalls bis dahin :)

PS: Um das September-Bild bemühe ich mich bald :)

Samstag, 11. August 2012

Es geht voran

Huch, da haben wir ja schon wieder August. Was unweigerlich bedeutet, dass mein Geburtstag nun hinter mir liegt. Und das schon wieder ganze zwei Wochen. Wie die Zeit vergeht... Einfach schlimm.
Ich habe schön gefeiert und hatte ingesamt einen schönen Tag, auch wenn das Wetter leider überhaupt nicht julimäßig war. Und man es erst recht nicht mit dem Wetter am Tag meiner Geburt vergleichen konnte. Laut meiner Mum war das der heißeste Tag des Jahres. Aber naja, wir haben nun mal nicht mehr 1990...

Meine Wohnung macht nun langsam aber sicher echte sichtbare Fortschritte. Die Küche ist jetzt so gut wie fertig. Da fehlen jetzt nur noch minimale Kleinigkeiten. Aber demnächst kann ich dann mit dem Einräumen dieser anfangen. Da bin ich echt gespannt, wie ich das anstellen werde. Habe mir zwar schon einige Gedanken gemacht, wie und wo was hin soll. Aber letzten Endes kommt sicherlich eh alles anders. Zumal ich viele Dinge noch auf meinem Kleiderschrank liegen habe und mir somit die komplette Übersicht fehlt, was ich nun eigentlich alles habe und so...

Und da nun meine Küche fertig ist, kann mit dem Rest der Wohnung weiter gemacht werden. Seit Dienstag habe ich den Teppich fürs Wohnzimmer und am Donnerstag hat den mein Papa dann auch zurecht geschnitten. Danach haben wir noch gemeinsam die Wohnzimmermöbel gestellt und aufgebaut. Und da noch etwas fehlte, waren wir heute noch mal schnell im schwedischen Lieblingsmöbelhaus. Jetzt hab ich auch die fehlende Schublade aus der Lieferung. Und gleich noch das Billy-Regal fürs Schlafzimmer. Damit dürfte ich dann jetzt endlich Möbel-technisch alles da haben. Und dann können wir die Wohnung so langsam aber sicher komplett fertig machen... Da freue ich mich schon total drauf. Bin gespannt, wie das alles so wirkt. Das Wohnzimmer ist jetzt schon total toll, denn die Schränke sehen so ganz anders aus, wenn sie endlich die Türen dran haben. So ein nackter Korpus ist da doch was ganz anderes... Aber so hatte ich sie ja jetzt die ganze Zeit schon stehen sehen, die einzelnen Teile, die ich schon fertig aufgebaut hatte.

Durch meine Arbeitszeiten geht leider nicht ganz alles so schnell voran, wie ich mir das vorgestellt hatte. Und somit ist es ganz gut, dass ich so viel Zeit vor dem eigentlichen Umzug habe. Schließlich bezahl ich ja erst ab September Miete. Aber so wie das jetzt aussieht, werde ich auch da erst wirklich eingezogen sein... Na wir werden sehen.

Heute war mal wieder ein stressiger Tag und ich habe noch 8 Tage Arbeit vor mir. Aber eigentlich bin ich jetzt schon kaputt.... Und der 11. Tag ist dann auch noch meine LK, also meine Vor-Prüfung. Da werde ich soooo fertig sein. Aber muss ich wohl durch als Lurch ;)

So, ich verabschiede mich jetzt ins Bettchen :) Wünsche euch noch einen schönen Samstag-Abend!

Ach ja: Meine Waschmaschine wurde schon von meiner Mutti ausprobiert. Sie wollte unbedingt gleich als erstes ihr Federbett bei mir waschen... Na das kommt davon, wenn man eine größere Maschine als seine Mum hat ;) Aber sie schien zufrieden. Mein Kühlschrank ist bisher noch nicht in Betrieb. Aber dafür sieht der echt toll aus! Hebt sich von der restlichen Küche total ab - er ist rot :)
Und meinen Herd kenn ich ja schon von zu Hause - meine Eltern haben sich ja jetzt einen neuen gekauft und ich bekam dafür ihren ;) Fairer Tausch - mein Papa wollte sowieso schon die ganze Zeit einen Induktionsherd haben. Jetzt hat er einen!

Donnerstag, 26. Juli 2012

Bald Wochenende :)

Hallo ihr da draußen.

Mich gibt es noch. Ich bin aber zur Zeit sehr beschäftigt, mit dem Zusammenbauen oder eher -basteln?! ;) meiner Möbel. Denn irgendwann in absehbarer Zeit hätte ich schon gern alles fertig. Aber es dauert eben... Vor allem so viele Arbeiten, die ich nicht allein machen kann. Wozu ich also Hilfe brauche. Und hier tritt mein Papa auf den Plan. Der Retter in der Not. Er ist eigentlich dafür zuständig, wenn meine Wohnung dann endlich mal fertig ist und so aussieht, wie sie aussehen wird. Denn all das habe ich letzten Endes dann nur meinem Dad zu verdanken. Er nimmt sich jeden Tag nach der Arbeit die Zeit für die Arbeiten an den unfertigen Dingen... Dafür bin ich ihm echt dankbar!

Heute hatten meine Eltern ihren 26. Hochzeitstag. Wir drei waren gemeinsam sehr lecker Essen. Es war wirklich wundervoll. Ich hoffe sehr, dass sie noch viele glückliche gemeinsame Jahre (ohne mich) erleben werden.

Morgen noch einmal Frühdienst und dann zwei Tage frei :) *yeah* Am Wochenende wird ein toller Geburtstag gefeiert. Unsere Obermieterin hatte am Dienstag ihren 30. und da feiern wir dann gleich noch in meinen Geburtstag rein :)

Ich freue mich. Ach ja, Schatzi kommt morgen! Ich freu mich!

Ein wundervolles Wochenende, bis bald :)

Sonntag, 15. Juli 2012

Wann wird's mal wieder richtig Sommer?

Ja, irgendwie warte ich gerade auf den Sommer... Ihr auch?
Das Wetter ist fürchterlich und von den Wechseln könnte man glatt denken, es sei April. Wobei selbst das nicht hinhaut. Denn selbst dafür ist es viel zu kalt. Und es regnet auch viel zu doll. Ich mag Regen nicht sonderlich. Bin eben eher ein Sommermensch. Da ich auch im Sommer Geburtstag habe - nämlich heute in genau 2 Wochen :)

Und jetzt dauert es auch gar nicht mehr lange und ich halte den Schlüssel meiner neuen Wohnung in den Händen und bin stolze Wohnungsmieterin :) Am Donnerstag unterschreibe ich den Mietvertrag und bekomme gleich danach den Schlüssel. Aus diesem Grund haben wir auch gestern gleich meine Möbel bestellt. Denn wir haben beschlossen, dass wir keine Lust haben, die Möbeleinzelteile bis in den 4. Stock (bzw. 3. OG) zu schleppen. Also nutzen wir den Ikea-Lieferservice. Denn dank diesem werden unsere Möbel alle nach oben gebracht. Und das sind so um die 130 Einzelteile... Da bin ich echt froh, dass uns das abgenommen wird. Wäre echt eine Plackerei und wir würden bestimmt ewig nicht fertig werden...

Mein Wochenende war insgesamt leider viel zu kurz... Heute haben mein Freund und ich uns noch mit meiner besten Freundin und ihrem Freund getroffen. Da wir beide ihn noch nicht kannten, war es ein sehr interessantes Treffen. Ich habe ihn zwar ganz anders erwartet, aber er ist total lieb und gut. Und ich denke, er passt gut zu ihr :) Und da die beiden sich richtig gut verstehen und vor allem mögen, ist ja auch alles Wichtige erfüllt!
Wir waren gemein lecker essen und hatten einen tollen Nachmittag. Wobei mein Schatz leider schon sehr zeitig wegmusste, da seine Mitfahrgelegenheit eine Stunde eher fuhr, als zuerst geplant.
Ich vermisse ihn so schrecklich... Wir hatten viel zu wenig Zeit füreinander. Aber zum Glück sehen wir uns in zwei Wochen schon wieder. Das lässt es ein wenig leichter ertragen, dass die Zeit so kurz war.

Ich wünsche mir, dass meine Wohnung bald fertig ist und ich einziehen kann :) Außerdem sollen alle meine Sorgen bald vergessen sein. Denn zur Zeit habe ich so viele Dinge im Kopf. Ich möchte, dass meine Wohnung perfekt wird. Denn es wird meine. Und ich möchte mich darin ja auch wohlfühlen. Aber genau das ist ja das Problem. Was ist, wenn sie mir nicht gefallen wird? Oder ich unzufrieden mit ihr bin? Oder wenn sie mir nach einigen Wochen oder Monaten nicht mehr gefällt? Und meine nächste Angst ist, dass ich mich schnell einsam fühlen könnte. Aber dem kann man ja entgegen wirken, indem ich häufiger meine Omas und meine Eltern besuche... Da freuen die sich dann drüber und ich habe auch noch was davon :)

So, das wars jetzt erstmal für heute. Ich werde mich jetzt zu Bett begeben. Gute Nacht!

Samstag, 7. Juli 2012

Neues von der Wohnung

Mit meiner Wohnung geht es voran :) Ich freue mich schon so und kann es kaum abwarten, dass ich endlich den Schlüssel in den Händen halten werde. Aber das dauert noch eine ganze Weile... Am Dienstag muss ich erstmal meinen zukünftigen Verdienstnachweis abgeben und die Auskunft für die Schufa unterschreiben. Und dann erfahre ich sicherlich auch, wie und wann es dann weitergeht.
Die Wohnung ist jetzt so gut wie durchgeplant. Ich habe mir einige Gedanken über das Wohnzimmer gemacht. Es ist echt nicht so einfach. Aber es wird jetzt auch noch einen Schreibtisch besitzen und somit einigen Stauraum mehr bieten. Was ja vor allem für Papiere und so was sehr wichtig ist. Und Drucker und Scanner braucht ja auch irgendwo seinen Platz. Ich muss meinem Papa echt mal danken für seine tollen Ideen ;)
Und heute war ich auch mit meinem Papa noch mal schauen. Denn bei Obi gab es Dunstabzugshauben recht günstig. Und da habe ich dann auch glatt zugeschlagen. Außerdem gab es noch die LED-Klebeelektroden für die indirekte Küchenbeleuchtung und einen kleinen Mülleimer für das Bad. Denn wenn mich etwas in fremden Badezimmern stört, dann ist es, einen Mülleimer suchen zu müssen... Man hat ja doch auch mal etwas im Bad wegzuwerfen. Die Mädels unter euch werden sicherlich wissen, was ich damit meine. Wenn man zu Hause ist, mag das ja egal sein, aber es werden ja auch mal Mädels bei mir zu Besuch sein. Und ich mag sowas absolut nicht in fremden Wohnungen / Häusern nach einem Mülleimer fragen zu müssen. Denn das ist ja doch dann recht unangenehm...
Und wir haben auch noch nach Barhockern für meine Küche geschaut. Im ersten Laden hatten wir ja schon welche gefunden, die allerdings in der Höhe nicht verstellbar waren. Aber dann wollte ich noch in einen zweiten Laden, der bei den übrigen Möbeln eher "Auseinanderfallware" verkauft. Aber dort habe ich tatsächlich welche gefunden, die mir 1. total gut gefallen 2. total bequem sind und 3. höhenverstellbar sind. Denn aufgrund des Größenunterschiedes mit meinem Freund ist so eine Höhenverstellungsfunktion schon echt praktisch. Und was natürlich bei Barhockern auch noch wichtig ist, dass sie eine Zwischenstrebe haben. Und auch das haben die von mir ausgesuchten :)

Außerdem habe ich mich tatsächlich zu einer Kommode im Schlafzimmer durchgerungen, die ich gleichzeitig als Schminktisch nutzen werde. Mir fehlen dazu nur noch die Maße, sonst hätte ich mir sicherlich schon eine ausgesucht ;) Aber da mein Papa und ich nur die Küche und das Wohnzimmer genau vermessen haben, fehlen mir jetzt wirklich wichtige Details. Wie auch zum Beispiel da, wo im Flur eine Kommode hinsoll... Naja, wird sich dann alles noch ergeben.
Und meine Wohnzimmerfarbe muss ich mir dann auch noch aussuchen. Was würdet ihr denn sagen, passt am besten zu einer roten Couch (Ektorp von Ikea) und weißen Schränken mit weiß/ (dunkel-)braunen Türen? Ich habe ja zuerst gedacht, dass man da einen dunkleren Rotton gut nehmen könnte, davon haben mir meine Eltern aber abgeraten und stattdessen lieber orange oder gelb vorgeschlagen... Aber vielleicht habt ihr ja auch noch anderen Ideen, ich würde mich sehr drüber freuen, wenn ihr mal Vorschläge machen würdet. Allerdings finde ich, dass man das ganze nicht zuuuuu bunt machen sollte. Die Wände sind an sich alle weiß mit Raufasertapete tapeziert. Und die lange komplett durchgehende Wand - von der Tür aus links - soll dann eben farbig werden. Davor steht direkt dann das Sofa.

So, vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Morgen ist der letzte Tag vor den Prüfungen... Ich habe schon echt Angst davor. Und Respekt. Und Schiss.
Und am Mittwoch ist dann schon alles vorbei und wir können aufatmen... Wenn wir das hinter uns haben, wird es sicherlich gar nicht so schlimm gewesen sein. Donnerstag und Freitag heißt es dann noch im Frühdienst arbeiten gehen und am Wochenende habe ich frei und da kommt endlich mein Schatzi wieder zu mir. Wir haben uns dann ganze vier Wochen nicht gesehen und das ist schon echt hart. Normalerweise wollten wir es vermeiden, uns so lange Zeit nicht zu sehen. Wir hatten das einmal durch und das war echt total hart. Aber dieses Mal ging es leider nicht anders. Vor einer Woche sind ja meine Eltern wieder gekommen und da hätten wir dann nur zusätzlich noch das Wohnzimmer blockiert. Denn aufgrund meines winzig kleinen Zimmers können wir immer nur im Wohnzimmer auf einem elektrischaufblasbaren Bett schlafen.
Und dieses Wochenende ist der kleine Mensch beim Splash! Festival und ich muss mich ja dann auch für die Prüfungen vorbereiten und konzentrieren. Also dann erst nächste Woche wieder SCHATZI :)

Na dafür kann man sich umso mehr drauf freuen.

So, jetzt hab ich euch genug genervt ;) Bis bald

Dienstag, 3. Juli 2012

Wohnungsneuigkeiten

Hey :)

Mein Papa und ich waren heute bei der WBG und dort konnte man uns dann ganze 2 (!!!) Zwei-Raum-Wohnungen nennen, die in meinem Wohngebiet frei sind. Schon krass... Wir hätten nach der Anfrage von meiner Oma vor ein paar Monaten echt viel mehr erwartet...
Und dabei waren meine Bedingungen gar nicht soooo schlimm: einen Balkon auf Südseite. Punkt.
Na wir konnten uns dann aber zum Glück gleich die zwei Wohnungen selbstständig anschauen. Zuerst waren wir beide ein wenig ernüchtert, als wir die Küche sahen... Wo sollte ich denn da was wie stellen? Ich muss dazu sagen, dass ich mir schon wirklich einen großen Kopf um meine zukünftige Wohnung gemacht habe. Ich hatte mir anhand einer Modellküche in meinem Kopf schon mal alles zurecht geplant. Aber aufgrund der baulichen Gegebenheiten konnte ich dann meine gesamten Pläne über Bord werfen und durfte neu planen. Die größte Hürde der Wohnungen hier in der Gegend liegt darin, dass man die Waschmaschine nicht wirklich im Bad unterbringen kann, sie also in der Küche unterbringen muss.
Joar und das ist gar nicht soooo einfach, wenn dann auch noch ein Schornstein in die Küche reinragt. Aber zum Glück ist da schon ein Schrank mit eingebaut, den ich dann auch ganz gut nutzen kann.
Und jetzt habe ich dank einem Küchenplaner meines Lieblingsmöbelgeschäftes meine Küche fertig geplant. Sieht echt schick aus und wird sicherlich in echt noch viel toller aussehen. Dazu müssen dann nur noch der Kühlschrank und die Waschmaschine ebenso pünktlich geliefert werden können wie ich mir meine Küche holen werde. Wäre ja echt doof, wenn ich auf meinen Kühlschrank warten müsste... Ohne Waschmaschine kann ich ja einige Zeit leben, aber die soll so eingebaut werden ... eigentlich.
Na gut, das war es jetzt zur Küche.

Die zweite Wohnung konnte man im Übrigen total vergessen, da hatte man in der Küche neben der Tür ungefähr 30 cm Abstand bis zur Wand. Da lässt sich dann voll viel gut stellen. HAHA! Und auf der anderen Seite der Tür natürlich wieder der Schornstein, aber der Schrank dann dieses Mal im Flur rausgehend.

Na gut. Ich erzähle euch mal, wie die Wohnung aussieht. Ich habe heute zwar noch nicht zugesagt - man soll ja doch noch mal drüber nachdenken und eben auch schon die Möbel planen - werde das aber morgen über meinen Papa machen und dann gibt es sicherlich wieder neue News zum Thema Wohnung :)

So. jetzt zur Wohnung selbst.
Man kommt also rein und steht im Flur - links vorn dann gleich die Küche (oben ausreichend beschrieben, denke ich) und hinten links dann das Bad. Das ist eher ein langer Schlauch, vorn eine Badewanne (Zwischen Wand und Badewanne eine kleine Möglichkeit, einen Schrank hinzustellen) dahinter dann das Waschbecken und da dahinter dann das Klo. Also alles auf der rechten Seite des Bades und wirklich sehr eng. Aber wird schon.Hab auch grad bei Ikea einen wunderschönen farbigen Schrank für die kleine Nische gefunden :) Bin stolz auf mich!
Und auf der anderen Seite des Flurs geht ungefähr in der Mitte eine Tür nach rechts ab => Tada, man steht im Wohnzimmer. Und das hat dann auf der linken Seite eine komplett lange Wand und am andere Ende befindet sich die Balkontür (ungefähr mittig) und davon links noch ein Fenster - Sehr schön, da kann man die Fensterbretter auf beiden Seite noch nutzen! Aber auf der rechten Seite des Wohnzimmers geht dann die Tür zum Schlafzimmer ab und die ist echt blöd gelagert. Aber ich habe dank guter Ideen meines Papas auch das Problem mit den Möbeln jetzt gelöst. Denn die Couch kann man leider nur an die lange Wand stellen - also muss die "Anbauwand" ja irgendwie wo anders aufgestellt werden. Wobei ich mich dann wirklich eher für eine ausgeflippte und abweichende Variante der guten alten Schrankwand entschieden habe. Aber dazu dann mehr, wenn es sich wirklich so gestalten wird :)

Und das Schlafzimmer hat am wenigsten Kopfzerbrechen bereitet... Das ging echt fix mit dem gedanklichen Einrichten. Ist eben auch nicht soooo viel, was da erstmal rein soll - Schrank und Bett mit Nachtschränken. Fertig.

Übrigens ist der Balkon echt wunderschön! Total groß - ich mag diesen Schnitt, den ich von meinen beiden Omas schon kenne :) Da kann man auch einiges draus machen!

Ich hoffe, ich habe euch jetzt nicht zuuuuu doll gelangweilt. Aber ich wollte euch einfach echt gern noch berichten, wie sich meine Wohnungssuche gestaltet hat und wie es jetzt also weitergehen wird.

Ich bin gespannt, wann ich dann endlich in die Wohnung reinkann und so :) Aber dazu wie gesagt, morgen mehr!

Montag, 2. Juli 2012

Anstrengender Lerntag


Hallo, ich melde mich doch schon heute.


Habe heute die Bilder nachgeholt, die ich euch noch schulde:


Dies ist einer der Eierbecher, der gefällt mir von den dreien am wenigsten

Dies ist der zweite Eierbecher, er gefällt mir auch am 2. besten ;)

Dieser Eierbecher gefällt mir am allerbesten!

Die Eule wird dann wohl zukünftig an meinem Kühlschrank zu finden sein

Pasta und normale Zange

Und hier sieht man wie schön die drei Eierbecher übereinander zu stapeln sind :)

Hier kommen jetzt noch ein paar Bilder vom letzten Wochenende, bzw. heute aus dem Unterricht ;D

Das wunderschöne Schloß mit voll tollem Himmel
Rathaus mit wunderschönem Himmel


Mein wunderschöner Laptophintergrund mit Blubberblasen als Bildschirmschoner


Ich hoffe, ihr hattet auch alle einen tollen Tag. Meiner bestand vorwiegend aus Lernen, Lernen und nochmals Lernen. Ach ja und Schule hatten wir natürlich auch noch. Heute gab es noch wichtigen Unterricht zum Thema "Stoma-Pflege".

Viel mehr gab es heute eigentlich auch gar nicht. Deswegen wünsche ich euch jetzt noch einen schönen Abend und dann bis bald.

PS: Morgen ist es endlich soweit :) Die Wohnungssuche wird offiziell eröffnet. Ich bin schon so aufgeregt und gespannt, was ich erfahren werde. Ich würde ja am liebsten sofort umziehen. Aber das ist ja nun mal nicht möglich. Es fehlen mir noch die gesamten Möbel - bis auf meinen Kleiderschrank werde ich nämlich nichts mitnehmen. Und eventuell noch meine alten Schränke für den Keller.